faul...

Ich war leider in den letzten Tagen etwas zu faul, etwas zu schreiben, aber ich werd mal versuchen, einiges nachzuholen.

Als erstes Mal: unser Wetter wird schlechter. Was hier bedeutet, dass es ab und zu heftig regnet, dadurch zwar abkühlt, aber die Luftfeuchtigkeit steigt dann so sehr, dass man es draußen noch weniger aushalten kann. Was uns Deutschen nicht davon abhält, uns am Pool zu räkeln und zu plantschen. Nein, es macht sogar noch viel mehr Spaß, weil man jetzt mit den Bällen und Frisbee's über die ganze Pool-Area werfen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass man wen trifft.

Außerdem hatten wir in den letzten Tagen wieder ziemlich viel Freizeit, weswegen auch mal unter der Woche mittags gegrillt haben mit anschließendem Scrabble oder Quiz spielen. Bisher haben wir nur jeden Samstag Abend gegrillt, an dem wir in El Paso waren.

Letzte Woche war ich mit Stefan im Kino und habe "Up" (ich weiß nicht, wie der in Deutschland heißt, aber ist ein Pixar-Film) in 3D geguckt, das war total genial! Das ist doch noch ganz was anderes als normales Kino. Das werden wir noch öfter machen und ich hoffe, dass es das auch in unsern normalen Kinos in Deutschland bald gibt. Hier kommen in nächster Zeit auf jeden Fall einige animierte Filme in 3D raus. Und um mal ein paar Leute zu ärgern: Es kommt hier aber auch schon der neue "Transformers", "Ice Age" (in 3D), "Harry Potter" und für Janni und Becca füge ich hinzu: der nächste "Twilight". :P Ja, den werd ich gucken!

Letzten Sonntag waren wir zu fünft in einem Ort namens Ruidoso, der nur zwei Stunden von hier entfernd in New Mexico liegt. Da waren wir vormittags in einem kleinen Freizeitpark zum Kartfahren und Minigolf spielen. Nachmittags sind wir dann zu einer kleinen Ranch gefahren, die ca 50 Pferde da hatten, womit man einstündige, geführte Ausritte machen kann. Und ihr werdet es nicht glauben, aber ich bin tatsächlich geritten! Und es hat mir sogar richtig Spaß gemacht! Wir waren mit zehn Leuten unterwegs, davon waren zwei Cowboys, die uns über die schöne Strecke durchn Wald (endlich mal raus ausm Schatten) geführt haben. Ruidoso ist sowieso eine sehr schöne und grüne Stadt in den Bergen und unterwegs konnten wir auf einen Stausee runter gucken und haben Rehe gesehen. (Die Amerikaner, die dabei waren, hatten noch nie welche gesehen.) In der Gegend gibt es auch Bären, die zeigen sich aber nur sehr selten. Ich hätte wirklich nie gedacht, dass mir reiten so einen Spaß machen würde. Das werd ich hier noch öfter machen! Außerdem kann man sich in dem Ort auch ne Ranch mieten, wo Pferde bei sind und Cowboys abends für einen das Lagerfeuer an machen. Das werden wir auf jeden Fall nochmal machen.

Diesen Freitag wollen wir aber endlich mal zu "Cattleman's". Das ist eine Ranch etwas außerhalb von El Paso. Dort gibt es eine Art Zoo, mit den Tieren, die es so auf ner Ranch gibt und es ist ein Restaurant, wo das Fleisch richtig gut schmecken soll! Mal gucken, wie das wird.

Aber wir haben auch wieder etwas ganz anderes vor: Las Vegas wartet auf uns! Nächste Woche haben wir den Freitag und den darauf folgenden Montag frei, weil hier ein Feiertag ist und da wollen wir mit dem gesamten Hörsaal nach Las Vegas fahren. Das Hotel ganz in der Nähe des "strip" ist gebucht und wir werden Donnerstagmittag (2.7.) los fahren. Uns erwarten wieder ca. 12 Stunden Autofahrt und ein total spannendes Wochenende zwischen Spielautomaten, vielen bunten Lichtern in der Nacht und Shoppingmalls! Ich bin gespannt, was wir wieder alles sehen und freu mich riesig drauf!

25.6.09 03:38, kommentieren

Haustiere?

Ich habe bestimmt schonmal gesagt, dass man sich hier an einiges gewöhnen muss, oder?

Vorgestern habe ich im Schlafzimmer eine Kakerlake gefunden, die war eigentlich noch klein, in Deutschland hätte ich aber gesagt, sie sei groß. Hab sie dann in ner Tupperdose gefangen und nach draußen gebracht. 

Gestern wollte ich dann das Handtuch waschen, dass ich immer vor der Dusche liegen hab. Als ich das hoch heb, fällt allerdings was runter und ich hab mich tierisch erschrocken! Was liegt da aufm Fußboden? Ein kleiner (ca. 2cm langer) Skorpion! Er war allerdings tot und ziemlich platt.

Ich betone jetzt nochmal, dass ich hier im 3rd floor (zweiter Stock) wohne und damit eigentlich n ganzes Stück vom Boden weg. Naja, aber das ist hier völlig normal. Die "pest control" kommt alle paar Wochen und besprüht die Eckn und Fenster, damit die nicht rein kommen, aber einzelne Tierchen verirren sich doch mal...

Hier ein Bild von meinem neuen Haustier:

Wollte mich eigentlich noch jemand besuchen kommen?

1 Kommentar 28.2.05 17:13, kommentieren

viele Kleinigkeiten

Fang ich mal bei gestern Abend an:

Wir wollten mal wieder (wie jeden Samstag, an dem wir nicht unterwegs sind) alle zusammen grillen - diesmal aber am Pool! Was bedeutet, dass wir den Platz ab 17Uhr besetzen mussten, damit die Mexis ihn nicht vor uns besiedelten. Wie immer gab's das ein oder andere Bier und wie konnte es anders sein, als dass irgendwann einer auf dumme Ideen kam. So kam's, dass ich mit allen Klamotten voraus (hatte mal wieder ne zu große Klappe ) innen Pool geworfen wurde und etliche andere hinterher. Das Schöne hier ist aber, dass man sich auch um 22Uhr einfach hinsetzt und wartet bis man trocken ist, ohne zu frieren!

Heute vormittag war dann Hausputz und Telefonieren mit Mama angesagt. Ich hab's sogar endlich geschafft, meine Poster aufzuhängen. Bin ja ganz stolz auf mich.

Nachmittags bin ich mit Stefan in die Outlet Mall gefahren. (Wir hatten gar keine andere Wahl, wir mussten schließlich ein Shirt umtauschen!) Rein zufällig sind uns dabei wieder ein paar absolute Schnäppchen übern Weg gelaufen, die wir einfach mitnehmen mussten. Diesmal gab's für mich ne kurze Hose, n Portemonnaie und nen Pulli. (Gestern Abend haben wir uns drüber unterhalten, dass es hier im November und Dezember nachts schonmal 20Grad kühler sein kann als tagsüber, spätestens dann werd ich den brauchen!)

Außerdem haben wir heute einen Spitzentemperatur dieses Jahres erreicht: Es waren zum ersten Mal 40°C! Wenn ich überleg, dass es nächsten Monat nochmal 5° mehr werden sollen, geh ich nicht mehr ausm Haus.

So, eine Kleinigkeit hab ich noch. Und zwar habe ich ein neues Lieblingslied, das hier aber auch in jeder Kneipe und Disko gespielt wird. Das ist auch ein Lied, das hier vollkommen in die Region passt und inner Disko tanzen sie Linedance dazu. Wer es sich anhören möchte, kann mal auf den folgenden Link gehen:

http://www.youtube.com/watch?v=MUNCyTVaHU8

15.6.09 04:10, kommentieren

Bilder!

Bilder von San Antonio und Corpus Christi sind online!

2 Kommentare 13.6.09 21:15, kommentieren

müde...

Der Unterricht und die praktischen Übungen beim Ami werden leider nicht spannender. In den Unterrichten wird uns gesagt, wo das neue Bauteil, das wir kennen lernen, sitzt und wie es aussieht (aber überhaupt nicht, wie es funktioniert oder was wirklich drin steckt). Im Praktischen gucken wir dann in unsern Laptops nach, wie wir nen Fehler beheben. Wenn wir die richtige Seite gefunden haben, wird bis ins kleinste Detail (in welche Richtung man wieviele Schrauben drehen muss) erklärt, was wir machen müssen. Ich find's total langweilig! Das Köpfchen braucht man da kein bisschen. Das Einzige, was wir lernen, ist, mit der PC-Software klar zu kommen, aber die werden wir in Deutschland wahrscheinlich nie wieder benutzen.

Donnerstag abend hab ich mit Stefan TV geguckt, gequatscht und völlig die Zeit vergessen, sodass wir erst um 1Uhr im Bett waren. Das hab ich dann am Freitag morgen bei den unglaublich spannenden Unterrichten auch gemerkt. Nachmittags hab ich nochmal ne Runde geschlafen und gestern Abend waren wir erst im Grand China Buffet. Das ist n ziemlich großer Laden, wo es total leckeres Essen in riesen Mengen gibt! Danach sind wir noch in ne Billard-Bar gefahren und haben n Bierchen getrunken.

Dieses WE steht zum Glück nicht viel an, außer grillen heut Abend, sodass ich ausschlafen und mich ausruhen kann. *freu*

1 Kommentar 13.6.09 19:46, kommentieren

Ein ruhiger Tag...

Heute hatten wir vormittags nur zwei Stunden Unterricht und zwei praktische Übungen. Nachmittags waren dann die anderen beiden Gruppen mit dem Praktischen dran und wir hatten frei.

Ich bin mit Matze zwar ne Stunde lang im "gym", dem kleinen Fitnessstudio unserer Area, gewesen und bin etwas Fahrrad gefahren, aber trotzdem zieht sich dieser Tag ganz schön lang hin. Jetzt habe ich schon etliche Mails beantwortet und habe endlich mal Postkarten geschrieben (bisher hatte ich dazu wenig Zeit und noch weniger Lust) und trotzdem ist es erst 19Uhr. In einer Stunde, wenn es dunkel und kühler wird, werde ich mich nebenan in den Park setzen und Briefe schreiben.

Ansonsten hatte ich einfach mal Zeit, an zu Hause zu denken und mir mal wieder in Ruhe das Fotoalbum anzugucken, das ich von meinen besten Freundinnen zum Abschied bekommen habe.

So langsam vermisse ich doch das ein oder andere...

10.6.09 02:50, kommentieren

Texas ist schön!

Das WE in San Antonio war wieder super! Das ist wirklich eine total schöne Stadt, wo wir wohl noch das ein oder andere Mal hinfahren werden.

Wir sind am Donnerstag nach Dienstschluss losgefahren, waren nach acht Stunden da und haben nur noch schnell was gegessen.

Freitag sind wir dann früh losgefahren nach Corpus Christi, wo wir endlich mal wieder das Meer (in diesem Fall Atlantik) sehen konnten. Man fährt da mit dem Auto einfach mitten auf den Strand bis man zwei Meter vorm Wasser steht und legt sein Handtuch daneben. Der Sand war richtig schön fein, das Wasser lauwarm (trotzdem ne schöne Abkühlung) und die Sonne vormittags noch sehr angenehm. Über Mittag waren wir was essen und einkaufen, damit wir uns nicht verbrennen. (Trotz Sonnencreme mit LSF50 kann das hier schnell gehen.) Nachmittags lagen wir dann nochmal zwei Stunden am mittlerweile etwas volleren Strand und haben einfach den Tag genossen.

Samstag sind wir dann ins Six Flags gefahren. Das ist eine Freizeitpark-Kette mit vielen Achterbahnen, Karusseln, Rutschen, nem Wasserpark und - wie könnte es hier anders sein - mit vielen Fresstempeln. Der Park war ein Erlebnis, muss aber nicht unbedingt nochmal sein. Vor allem der Wasserpark war nicht gerade schön, einfach völlig überfüllt.

Sonntag ging es dann vormittags wieder los Richtung Heimat. Unterwegs ist leider unser Motor ziemlich heiß geworden (was hier keine Seltenheit ist), sodass wir ab und zu anhalten mussten und vor allem drei Stunden lang mit Heizung fahren mussten. Als wir endlich da waren, gab's dann erstmal ne Pool-Party!

Heute war dann nach der Arbeit Wäsche waschen, einkaufen und Hausputz dran...

Meine neueste Errungenschaft:

Ein total cooler Chuck-Schuh aus Plastik, der eigentlich ein Vogelnest ist, in meiner Wohnung aber als Kleingelddose dient.

 

Meine neueste Erkenntnis:

Mittlerweile kann ich meinen Cousin, Hilko, manchmal gut verstehen. Er sagte auf meiner Abschiedsfeier nämlich: "Abgewaschen wird dann, wenn man's braucht!" Aber wir gesagt: MANCHMAL!

1 Kommentar 28.2.05 17:13, kommentieren