wieder El Paso

 

Das ist unser Hotel, in dem wir noch zwei Wochen bleiben werden. (Nils: "Kann man sich das wie ein Motel ausm Film vorstellen?" Ja, kann man!) Fühl mich hier eigentlich ganz wohl, haben immerhin nen Kühlschrank, in dem ich deutsches Schwarzbrot, Marmelade und Nutella aufbewahren kann.

 Gestern waren wir schon unterwegs, um nach Apartments zu gucken für den dreimonatigen Lehrgang und sind zum Glück schnell fündig geworden. Wenn alles gut geht, klappt das alles ganz einfach, indem wir die Wohnungen und Möbel von anderen Deutschen übernehmen.

In den letzten beiden Tagen habe ich schon einige kleine Mitbringsel besorgt und gleich geht es in die Outlet Mall zum ersten großen Shopping. Mal sehen, was sich da so verändert hat und was ich so finde.

Morgen können Nils und ich wohl endlich mal in Ruhe telefonieren, da freu ich mich riesig drauf!

2 Kommentare 25.2.11 21:25, kommentieren

Angekommen!

So, gestern Abend (für euch heute Morgen, ihr seit uns acht Stunden voraus) haben wir es endlich geschafft: Wir sind in El Paso gelandet, haben unsere Hotelzimmer bezogen und mit Nils konnte ich auch schon kurz telefonieren.

Gleich werden wir abgeholt und dann stehen uns acht Unterrichtsstunden bevor, in denen es sicher schwer wird, die Augen offen zu halten...

23.2.11 13:41, kommentieren

Es geht weiter

Ich hätte es zwar nicht gedacht, aber es geht doch sehr schnell weiter hier in den USA. Jetzt steht mir erstmal nur ein kurzer (3wöchiger) Lehrgang bevor und danach komm ich nochmal für drei Monate wieder für einen Taktik-Lehrgang.

Gestern morgen ging es um 6Uhr von Flensburg aus los zum Flughafen HH, von wo aus wir über Düsseldorf und Chicago nach El Paso kommen sollten. (Nur kurz für die, die es nicht wissen: Als ich das letzte Mal von El Paso nach Hause wollte, hingen wir 30Stunden wegen eines kaputten Flugzeugs in Denver fest.) In Chicago war dann aber erstmal Schluss wegen schlechten Wetters und wir sind in ein Hotel gekommen. Für mich und zwei andere soll es heut Mittag (hierher sind es 7Stunden zurück) nach Denver und dann nach El Paso gehen, die anderen 13 Mann fliegen später direkt nach El Paso - hat die Fleggesellschaft zumindest gestern so gesagt. Wir sind gespannt, ob das alles so klappt... Ich werde berichten!

 

 

3 Kommentare 22.2.11 13:51, kommentieren

Kontraste

 

Letztes Wochenende war ich mal wieder - und wahrscheinlich zum letzten Mal - im wunderschönen San Antonio. Unter anderem waren wir am Samstag, 28.11.09, in Corpus Christi (Bild oben). Das untere Bild wurde heute (30.11.09) an unserem Pool in El Paso gemacht. Beide Städte liegen in Texas, man fährt allerdings 7,5 Stunden. Letzte Woche sind wir aber auch hier zu Hause noch in kurzen Hosen rum gelaufen. Nur dumm, dass wir gerade diese Woche unsere "Wartungs-Woche" haben, in der wir draußen an unseren Geräten rumschrauben müssen - in unserem dünnen Wüstentarn! Okay, wir dürfen die deutsche Winterkleidung drüber ziehen, aber durch die Schuhe kommt trotzdem Wasser.

Aber nochmal zurück zum letzten Wochenende: Am Donnerstag war Thanksgiving, weswegen wir (zwei Kameraden und die Ehefrau des einen) frei hatten und am Mittwoch Nachmittag schon losfahren konnten. Donnerstag sind wir erstmal im SeaWorld gewesen, wo überall Weihnachtsmusik lief und die Weihnachtsshows gezeigt wurden, während wir in T-Shirt rumgelaufen sind.

 Freitag haben wir uns einen Mädels-Tag gemacht, wo wir natürlich shoppen waren (als hätte ich nicht langsam genug...) und abends wurde am Riverwalk die Weihnachtsbeleuchtung an gemacht, was einfach nur knallbunt, amerikanisch, kitschig war. Aber irgendwie auch wieder schön - vielleicht gewöhnt man sich ja mit der Zeit an diesen Kitsch?

Samstag sind wir dann nach Corpus Christi ans Meer gefahren, wo wir eigentlich baden wollten, aber das Wasser war doch etwas zu kalt. Aber wir konnten im Bikini einen Strandspaziergang machen (siehe Bild oben), während die Jungs eine Sandburg gebaut haben.

Das war mal wieder ein schönes Wochenende! Endlich mal wieder raus aus El Paso, etwas anderes sehen und einfach mal ausspannen.

Könnt ihr euch eigentlich vorstellen, wie komisch es ist, in T-Shirt und vielleicht sogar noch kurzer Hose Weihnachtseinkäufe zu machen? Das habe ich jetzt schon gemacht und es ist wirklich ungewohnt!

Übrigens hat Maira (die oben erwähnte Ehefrau) in Oldenburg studiert, weswegen wir uns am Wochenende viel darüber unterhalten haben und so langsam möchte ich doch wieder nach Hause und ganz viele Leute wieder sehen und viele Dinge machen! Etwas über zwei Monate noch, dann komm ich nach Hause! ... Okay, mein Apartment hier nenn ich auch zu Hause und ich fühl mich wohl, aber das ist nicht das gleiche!

1 Kommentar 28.2.05 17:13, kommentieren

Short Reports

Hallo mal wieder,

mittlerweile sind Mama und Papa wieder gut zu Hause angekommen. Erstaunlichweise haben sie es ohne Nachzahlungen am Flughafenzoll vorbei geschafft - nachdem wir am letzten Abend doch noch einen zusätzlichen Koffer kaufen mussten, was vorher vor allem Papa nicht wahr haben wollte... *g*

Ich lag die letzte Woche leider mit einer heftigen Erkältung, bin aber mittlerweile wieder gesund. Trotzdem wollten mich meine Haustiere, die Skorpione, auch während dieser Zeit nicht in Ruhe lassen. In der einen Nacht hatte ich einen riesigen Skorpion im Bad und wäre im Dunkeln fast drauf getreten. Zwei Tage später hatte sich einer in mein Bett verirrt, was ich leider zu spät bemerkte, sodass ich meinen Arm auf ihn legte und er mich gestochen hat. Aber keine Angst, es war nur ein kurzer Pieks, ein paar Stunden Juckreiz um die Stelle und dann nichts mehr. Hab ich mir echt schlimmer vorgestellt, nach dem Aufstand, den hier alle darum machen...

Wisst ihr eigentlich, dass ich schon ganz bald wieder nach Hause kann? Ja, in etwa 2,5Monaten ist es soweit: Am 10.02. werde ich gegen Mittag in Bremen ankommen und dann kann ich endlich wieder die gute, deutsche Küche geniessen! Hach, da freu ich mich drauf! Mama's Einkaufszettel für den Tag vorher ist schon geschrieben (wird aber ab und zu noch überarbeitet) und Oma weiß auch schon, dass sie Käsegebäck backen soll. Aber worauf ich wohl am meisten freue ist das BROT - so ein richtig leckeres Vollkornbrot, das man nicht zwischen kleinem Finger und Daumen auf ein Minimum zusammen drücken kann. Das geht mir schon ganz schön aufn Keks mittlerweile! Aber wie gesagt: Bald hab ich's geschafft!

Bis dahin steht aber noch ein bisschen an: Gleich kommt Maira (eine neue Freundin von mir, die in OL studiert hat), kommenden Mittwoche werden wir zu viert für ein verlängertes Wochenende nach San Antonio (meiner Lieblingsstadt) fahren, Weihnachten kommt Laura, eine alte Freundin vom Rudern, mit zwei Studienfreunden zu mir und Silvester verbringe ich bei denen in New York. Im Januar werden Sachen verpackt und verschickt und dann flieg ich auch schon hinterher.

Ich krieg grad das Gefühl, dass ich das bei meinem letzten Blog schon geschrieben hab, aber das macht ja nichts. Ich freu mich halt drauf!
Heute haben wir ausgerechnet, dass das im Ganzen nur noch sechs Arbeitswochen sind mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Ich glaub, ab dem 10.12. werd ich die Tage zählen. Nein, besser ich fang am 09.12. schon an, dann geht die Zeit vielleicht noch schneller rum.

Das klingt jetzt bestimmt, als würd's mir hier mittlerweile nicht mehr gut gehen oder es würd mir nicht mehr gefallen, oder? Aber das ist nicht so! Es geht mir echt super und ich geniesse auch den Rest der Zeit, aber trotzdem freu ich mich drauf, bald wieder zu Hause zu sein.

Könnt ihr euch eigentlich vorstellen, dass es ein komisches Gefühl ist, in kurzer Hose und T-Shirt Weihnachtssachen zu kaufen - und diese dann auch noch aufzuhängen in der Wohnung? Ich versichere euch: Es ist komisch! Und eine richtig weihnachtliche Stimmung kommt dabei auch nicht auf. Es passt einfach nicht zusammen. Vor allem der Weihnachtsbazar heute unter freiem Himmel bei Sonnenschein war komisch.

So, Maira ist grad zur Tür rein geschneit. Mal gucken, was wir heute anstellen.

Lasst euch das deutsche Essen schmecken!

Eure Imke

22.11.09 03:47, kommentieren

Besuch

Entschuldigt bitte, dass ich so lange nicht geschrieben habe, aber ich war einfach zu faul!
Trotzdem möchte ich euch mitteilen, dass Mama und Papa gut hier angekommen sind und wir schon ein erstes schönes Wochenende hinter uns haben. Auch wenn den beiden hier alles etwas komisch und ungewohnt vorkommt. *g*

Mir geht es hier immer noch super! Bald ist schon ein halbes Jahr rum und am 10.02.2010 werde ich schon wieder in HB am Flughafen ankommen. Mensch, freu ich mich auf das deutsche Essen!

Seit meinem letzten Eintrag ist hier natürlich viel passiert und alles wurde in hunderten von Bildern festgehalten. Ich werde demnächst mal versuchen, eine Auswahl davon hier rein zu stellen.

Liebe Grüße an euch alle aus dem immer noch recht warmen und sonnigen Texas!

(Kurze Hose und T-Shirt kann man hier tagsüber immer noch sehr gut tragen.)

26.10.09 14:53, kommentieren

Las Vegas - ich komme!

Bilder von mir auf nem Pferd sind online!

So, morgen ist es so weit: Die lange Fahrt nach Las Vegas steht bevor! Auf die Fahrt selber hab ich zwar überhaupt keine Lust, aber ich glaube, das wird sich lohnen.

Sonst gibt's nicht viel neues, außer dass es hier immer wärmer wird...

Nächste Woche kommt der neue Lehrgang, denen ich hier bisschen bei der Eingewöhnung helfen werd. Die sind bestimmt genauso verzweifelt wie wir am Anfang.

1 Kommentar 2.7.09 06:19, kommentieren